Die SIA-Produktionsanlage „Aggregare“ befindet sich in der grünen Region Sēja. Die Fabrik ist mit modernen Geräten, Verpackungslinien und Hebezeugen ausgestattet. Geräumige Industrie- und Lagerräume bieten das ganze Jahr über Produktionsmöglichkeiten.

Der Rohstoff für die Herstellung von Kiefernrindenmulch wird von Holzverarbeitungsunternehmen in ganz Lettland bezogen. Bei der Herstellung von Mulch wird nur Kiefernholz der Klasse A verwendet. Hochwertiger Kiefernrindenmulch wird erhalten, indem die Kiefernrinde von Verunreinigungen in den Holzpartikeln gereinigt, dann gemahlen, gesiebt, getrocknet und sorgfältig in drei verschiedene Fraktionen sortiert wird – grob, mittel und fein.

Das Abgesehen vom Mahlen, Sieben, Trocknen und Sortieren erfährt der von SIA Aggregare hergestellte Mulch keinen anderen menschlichen Eingriff. Es enthält keine Farbstoffe oder andere Chemikalien und ist völlig natürlich. Der fertige Mulch wird in leicht transportierbaren Verpackungen – in 50- und 80-Liter-Säcken – verpackt und in europäische Paletten verladen.

Kiefernrindenmulch

Der Kiefernrindenmulch ist natürliches Material zum Mulchen, das ausschließlich aus der Rinde einheimischer Kiefern der Klasse A besteht.

Gefärbter Mulch

Mulch aus farbigen Holzhackschnitzeln ist ein speziell hergestelltes, 100 % organisches Material zur Bedeckung der Erdoberfläche.

TORF

​Der Torf wird als Bodensubstrat verwendet, weil es bis jetzt noch keinen entsprechenden Torfersatz gibt.